Trainer am Handgelenk

Die Armband-Outdoor-Survival-Uhr von Suunto. Der Allrounder, wenn man auf der Suche nach einer Uhr mit einer großen Auswahl an Funktionen ist. Ich hab mich vor über einem Jahr für die Suunto Ambit 3 Peak entschieden. Genug Zeit, um darüber zu schreiben. Diese Uhr verknüpft alles was ich brauche. Hauptsächlich für den Bergsport wie Klettern und Wandern konzipiert, ist sie aber auch ein idealer Begleiter für Mountainbiker.

Wie schon erwähnt hat die Ambit 3 Peak viele, wirklich wirklich viele Funktionen. Routennavigation und TrackBack (Zurückverfolgung), Kompass, Höhenmessung (FusedAlti), Wetterinformationen, Herzfrequenz beim Schwimmen, Geschwindigkeit, Schrittart und Distanz, Bikeunterstützung und und und. Fehlende Funktionen lassen sich auch mit zusätzlichen Apps wie ihr sie von eurem Smartphone kennt, noch erweitern. Die Herzfrequenz beim Schwimmen und die Bikeunterstützung benötigen noch zusätzliches Zubehör in Form eines Pulsgurt und für das Fahrrad das Bike Sensor Kit für Trittfrequenz, Geschwindigkeit und Distanz. Die Übertragung läuft hierbei über den neuen Standard „Bluetooth Smart“.

Das Uhrengehäuse besteht aus Stahl und Polyamid. Das Uhrenglas ist aus Mineralkristall. Das Armbandmaterial aus Elastomer. Gewicht, 89 Gramm. Wasserfestigkeit liegt bei 100 Meter. Die Batterienutzungsdauer für die reine Uhrzeit beträgt 30 Tage. Danach muss der integrierter wiederaufladbare Lithium-Ionen-Akku an das Netzteil gehangen werden.

Aufgezeichnete Aktivitäten wie Mountainbiken, Schwimmen oder Laufen, können nachträglich auf die Suunto Plattform Movescount hochgeladen werden. „Movescount“ bietet für jeden ein Profil mit Aktivitätenübersicht, Sportlern folgen, Gruppen und dem eigenen Appstore zur Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten. Noch viel wichtiger ist aber, dass man hier die Einstellungen der Uhr festlegt. Danach wird die Uhr per USB an Pc oder Mac angeschlossen und mit der Plattform syncronisiert. Die Anbindung mit Strava und anderen Fitnessdiensten ist natürlich auch möglich.

Navigation zu einem bestimmten Breiten, Längengrad oder eine kompletten Route mit POI`s werden auch unterstützt. Im Lieferumfang ist lediglich eine Bedienungsanleitung in Kurzform und das USB Kabel enthalten. Suunto bietet auf dem eigenen YouTube Channel Hilfevideos für alle Fragen an. Ab und an kommen auch Updates für die Uhr die über den Pc oder Mac über „Moveslink2“, ein Programm zur Syncronisation, ohne weiteres heruntergeladen und installiert werden können.

Meine Suunto Ambit 3 Peak hat schon einiges erleben dürfen. Von Wanderungen und Jeep Safari in der Wüste von Dubai, ruppigen besuchen im Bikepark sowie einigen Tauchgängen in der heimischen Badewanne. Sie hat alle Belastungen getrotzt.

Fazit: Ich liebe meine Ambit 3 Peak. Sie ist für mich die ideale Sportuhr. Sie sagt mir dank Barometer den derzeitigen Luftdruck, weiß immer wo Norden ist und zählt die Bahnen die ich Schwimme. Sie ist langlebig und verdammt gut verarbeitet. Ich zeichne meine Zeiten vom Biken auf und vergleiche dann die Zeiten mit anderen auf Strava. Beim Wandern zeigt sie mir den richtigen Weg. Mein idealer Begleiter am Handgelenk. Will ich nicht mehr missen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s